Coronahilfe für Klaffenbach



Liebe Bürgerinnen und Bürger. Aufgrund der Menge an Informationen, Bekanntmachungen und Verordungen möchten wir ab sofort nur noch zu gepflegten Seiten unseres Freistaates und der Stadt Chemnitz verweisen. Dort werden Sie stets mit aktuellen Informationen zum Coronavirus versorgt:

Aktuelle Informationen für Sachsen

Informationen zum Coronavirus der Stadt Chemnitz

Homepage von Klaffenbach


Wer doch mehr Fragen als Antworten hat, darf sich natürlich gern an das Rathaus Klaffenbach unter Tel.: 0371 – 260 70 17 wenden.

------------------------------------------


+ + + Coronavirus - Hilfe für unsere Mitbürger + + +
+ + + Sonderblatt Klaffenbacher Anzeiger + + +


Liebe Klaffenbacherinnen und Klaffenbacher,

als PDF Link und Grafik anbei finden Sie das Sonderblatt Maßnahmen gegen das Coronavirus - Hilfe für unsere Mitbürger.

PDF Download:
Anzeiger_Sonderblatt_CoronaVirus.pdf

Ausserdem danken wir schon einmal allen Helfern, die sich bisher auf den Hilfe-Aufruf gemeldet haben.




------------------------------------------




Oberbürgermeisterwahl am 20. September 2020



Zweiter Wahlgang am 11. Oktober erforderlich.

Bei der Oberbürgermeisterwahl in Chemnitz hat keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang die notwendige absolute Mehrheit erreicht. Wahlleiter Miko Runkel gab das vorläufige Endergebnis um 19.42 Uhr bekannt.

Die Wahlbeteiligung lag bei 49,71% und damit deutlich höher als 2013.

Da keiner der Kandidaten eine absolute Mehrheit erreicht hat, ist am Sonntag, 11. Oktober ein zweiter Wahlgang erforderlich. Bei dieser Wahl genügt die einfache Mehrheit der Stimmen.

Der Stadtwahlausschuss stellt das amtliche Endergebnis der heutigen Wahl in seiner Sitzung am Donnerstag, 24.09., 10 Uhr fest.

*Quelle: https://www.chemnitz.de/chemnitz/de/ rathaus/wahlen/ob-wahl/index.html



 

Zweiter Wahlgang vom 11. Oktober 2020



Sven Schulze zum neuen Oberbürgermeister der Stadt Chemnitz gewählt

Um 19.32 Uhr gab Wahlleiter Miko Runkel das vorläufige Endergebnis der Oberbürgermeisterwahl in Chemnitz bekannt. Demnach bekam Sven Schulze die meisten der abgegebenen Stimmen im zweiten Wahlgang und ist damit zum neuen Oberbürgermeister der Stadt Chemnitz gewählt.

Die Wahlbeteiligung lag bei 46,87% und damit deutlich höher als 2013, jedoch geringer als beim ersten Urnengang vor drei Wochen (49,71%). Der zweite Wahlgang war nötig, weil keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang eine absolute Mehrheit von mehr als 50 Prozent der Stimmen erreicht hatte.

Der Stadtwahlausschuss stellt das amtliche Endergebnis der Wahl in seiner Sitzung am 15. Oktober 2020, 10 Uhr, fest.

*Quelle: https://www.chemnitz.de/chemnitz/de/ rathaus/wahlen/ob-wahl/index.html



 

Änderung im Ortschaftsrat



Mit der Ortschaftsratssitzung vom 26. Mai 2020 haben wir unser langjähriges Mitglied, Herrn Matthias Freitag, aus dem Ortschaftsrat verabschiedet. Herr Matthias Freitag hat im Mai 2020 seinen Wohnsitz von Klaffenbach in den Stadtteil Harthau verlegt. Der Wohnortwechsel hat die Beendigung der Ortschaftsratstätigkeit zur Folge.

Gemäß § 66 Absatz 1 Satz 3 SächsGemO ist das Wahlgebiet die Ortschaft. Wahlberechtigt und wählbar sind die in der Ortschaft wohnenden Bürger der Gemeinde. Lt. § 66 Absatz 1 i. V. m. § 34 Absatz 1 SächsGemO scheiden die Mitglieder aus dem Ortschaftsrat aus, bei denen während der Wahlperiode der Verlust der Wählbarkeit gemäß § 31 Absatz 1 SächsGemO eintritt.

Nach § 34 Absatz 2 i. V. mit § 69 SächsGemO rückt die/der als nächste Ersatzperson festgestellte Bewerberin/Bewerber nach. Der Stadtwahlausschuss hat als amtliches Endergebnis der Ortschaftsratswahlen vom 26. Mai 2019 festgestellt, dass in der Ortschaft Klaffenbach für die Freien Wähler der Gemeinde Klaffenbach e.V. („FWK“ e. V.) als nächste Ersatzperson Herr Carsten Reusch gewählt wurde.


Matthias, wir wünschen Dir alles erdenklich Gute auf deinem weiteren Wege und heißen gleichzeitig Cartsen herzlichst Willkommen in unserer Runde.



     

Matthias Freitag       Carsten Reusch

Nachrücker in den Ortschaftsrat



September 2019 - Nachrücker in den Ortschaftsrat

Wie kommt es dazu? Die Sächsische Gemeindeordnung sagt im §68 Abs. 1 Satz 1 aus, dass die Ortschaftsräte den Ortsvorsteher und einen oder mehrere Stellvertreter für die Wahlperiode des Ortschaftsrates wählen. Das Sächsische Staatsministerium des Innern vertritt die Auffassung, wonach im Falle der Wahl des Ortsvorstehers aus der Mitte des Ortschaftsrates sein Sitz im Ortschaftsrat durch einen Nachrücker (§69 Abs. 1 Satz 1 i. V. m. §34 SächsGemO) eingenommen wird. In den Ortschaftrat Klaffenbach wird Frau Marielle Lienert(geb. Claus) "Nachrücken".



Der neue Ortschaftsrat



Am Dienstag, den 27. August 2019, tagte zum ersten mal der neu gewählte Ortschaftsrat zur konstituierenden Sitzung im Rathaus Klaffenbach. Dabei wurde u.a. der alte und neue Ortsvorsteher Andreas Stoppke einstimmig wiedergewählt. Als erster und zweiter Stellvertreter wurden Matthias Freitag und Michael Stoppke vorgeschlagen und ebenso einstimmig gewählt. Nun heißt es bis Mai 2024 die gesteckten Ziele zu verfolgen, Probleme zu erörtern und Lösungen zu finden. Wir freuen uns auf eine gute und zielstrebige Zusammenarbeit aller Ortschaftsratsmitglieder und blicken motiviert in die Zukunft. Weitere Informationen rund um Klaffenbach, Neuigkeiten, Baustellen, den Anzeiger, Wohnungsangebote uvm. erhalten Sie wie gewohnt unter www.chemnitz-klaffenbach.de

v.l.n.r.
hinten: Ronny Bochmann (FWK), Michael Stoppke (FWK), Andreas Stoppke (FWK)
vorn:Matthias Freitag (FWK), Torsten Härtig (FWK), Annelie Freitag (FWK), Katrin Schubert (DIE LINKE), Martin Schletter (FWK), Erwin Volkmar Schöpke (AfD)

Foto: Mike Seidel-Schenk
Vielen Dank für Deine schnelle, problemlose Unterstützung



Ortschaft Klaffenbach - Endergebnis



Für Klaffenbach ergibt sich, nach der Wahl vom 26. Mai 2019, folgende Sitzverteilung:

7 Sitze - FWK e.V.
1 Sitz - Die LINKE
1 Sitz - AfD

= 9 Sitze gesamt im Rathaus



Daraus ergibt sich nun folgende, vorläufige Sitzzuteilung (alphabetisch):
Herr Bochmann, Ronny FWK 245 Stimmen
Frau Freitag, Annelie FWK 82 Stimmen
Herr Freitag, Matthias FWK 271 Stimmen
Herr Härtig, Torsten FWK 99 Stimmen
Herr Schletter, Martin FWK 190 Stimmen
Frau Schubert, Katrin Die LINKE 441 Stimmen
Herr Schöpke, Erwin Volkmar AfD 516 Stimmen
Herr Stoppke, Andreas FWK 1140 Stimmen
Herr Stoppke, Michael FWK 199 Stimmen


Ein historisches Wahlergebnis für die Freien Wähler Klaffenbach. Vielen Dank allen Wählerinnen und Wählern für die Unterstützung. Wir halten Sie weiter auf den Laufenden.

*Quelle: Internetseite Stadt Chemnitz



 

Liebe Bürgerinnen und Bürger



Wir, die „Freien Wähler der Gemeinde Klaffenbach“ e.V. sind federführend bei der Realisierung wichtiger Aufgaben in unserem Ortsteil. Wir haben viele Aufgaben, die wir uns in der vergangenen Legislaturperiode vorgenommen haben, mit Leben erfüllt, leider nicht alle.

So wurde der Abwasserkanalbau fertig gestellt und auch im Oberdorf die Straßendecke bis zur B95 erneuert. Zur Beseitigung der Hochwasserschäden aus dem Jahr 2013 wurde teilweise die Bachmauer und Durchlässe erneuert, ebenso der Abflussbereich am ehemalige Badteich. An der Rödelwaldstraße konnten der Spielplatz erhalten und eine neue Fußgängerbrücke in der Parkanlage in Ordnung gebracht und erneuert werden. Auch der Spielplatz am Wasserschloß wurde wieder erneuert und einer Nutzung zugeführt. Nachdem der neue Anbau an die Turnhalle fertig gestellt wurde, konnte die Sanierung der alten Turnhalle in Angriff genommen werden. Besonders wichtig war ebenso die Erneuerung des Bachgeländers und der dazugehörigen Stützmauer an der Hauptstraße gegenüber dem Rathaus. Für den Erhalt unserer Grundschule wurde ebenfalls viel unternommen. Unsere Grundschule wurde in die Schulnetzplanung der Stadt Chemnitz aufgenommen, was ein wichtiger Schritt ist. Die nötigen Brandschutzmaßnahmen wurden vorgenommen, damit die Betriebserlaubnis erhalten werden konnte. Weitere Baumaßnahmen waren die Errichtung von zwei neuen Straßenlaternen an der Rödelwaldstraße und der Abwasserkanalbau auf der Rudolph-Drechsel-Straße.

Auch kulturell hat sich in unserem Ortsteil viel getan. Das Pyramidenanschieben und der Weihnachtsmarkt der Vereine sind zu einer festen Größe geworden. Da engagieren sich die „Freien Wähler“ sehr bei der Vorbereitung zusammen mit den verschieden Vereinen unseres Ortes. Auch unsere Bibliothek hat sich wieder etabliert. Sie ist nun 2 Mal im Monat für alle Leser geöffnet.

Als kleine Aufgaben, die geleistet wurden und nicht vergessen werden sollen, sind die Sanierung und Reparatur verschiedener Parkbänke u.a. an der Luther-Linde zu nennen.

Liebe Bürgerinnen und Bürger - die „FREIEN WÄHLER der Gemeinde KLAFFENBACH“ e.V. möchten Ihnen keine Wahlversprechen machen, die in unserer Stadt nicht realisiert werden können, doch eines können und wollen wir Ihnen versichern - wir werden auch weiterhin alle Hebel in Bewegung setzen, um unser Klaffenbach für seine Einwohner und Besucher attraktiver, moderner und zukunftssicherer zu gestalten. An dieser Stelle möchten wir uns auch recht herzlich bei allen Helfern und Unterstützern bedanken, die uns stets hilfsbereit zur Seite stehen - DANKE!

26. Mai 2019 - Gehen Sie wählen - Bestimmen Sie mit


Wahlraum:
Gerätehaus der FFW Klaffenbach
Rödelwaldstraße 3



 

 



Ergebnis der Wahl von 2014:

Vielen Dank allen Wählern in Klaffenbach die uns ihr Vertrauen wieder entgegengebracht und für ein sensationelles Wahlergebnis für die FWK e.V. gesorgt haben.



Für Klaffenbach ergibt sich somit, nach der Wahl vom 25. Mai 2014, folgender Ortschaftsrat:

5 Sitze - FWK e.V.
2 Sitze - CDU
1 Sitz - SPD
1 Sitz - Die Linke





Die Ziele der "FWK" e.V.



  • Wir wollen auch zukünftig für Klaffenbach in der Stadt Chemnitz mitentscheiden und dadurch unser Klaffenbach weiter pflegen und mitgestalten.
  • Hochwasserschutz an der Würschnitz - Vorantreiben des Baues sinnvoller Hochwasserschutzeinrichtungen zum Schutze unserer Bürger
  • Erhalt und durchdachte Sanierung unserer Grundschule
  • Neue Straßendecke im Oberdorf (Grundschule bis Buswendeschleife)
  • Unterstützung unserer ortsansässigen Vereine und die damit verbundenen Aktivitäten und Freizeitangebote
  • Erhalt unserer Spielplätze in der Ortslage
  • Unterstützung unserer Landwirtschaft und des ortsansässigen Gewerbes
  • Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) unbedingt erhalten
  • Unterstützung und Förderung unserer Freiwilligen Feuerwehr Klaffenbach
  • Unterstützung alternativer Einkaufsmöglichkeiten
  • Erhalt der medizinischen Versorgung im Ort
  • Weiterer zeitgemäßer Ausbau des schnellen Internets
  • Erhalt des ländlichen Charakters bei gleichzeitig durchdachter Planung neuer Wohngebiete / Wohnbauflächen
  • Erhalt der Sprechstunde unseres Bürgerpolizisten
  • Parkplatzsituation im Bereich der Turnhalle und Kirche verbessern




Unsere Kandidaten für die Wahl 2019



Ronny Bochmann
Dachdecker
Annelie Freitag
Rentnerin
Matthias Freitag
Leitender Angestellter
Mario Görne
Baufacharbeiter
Torsten Härtig
Klempner
Marielle Lienert
Diplom-Kauffrau
Rainer Pech
Automobilmechaniker
Carsten Reusch
Technischer Mitarbeiter
Martin Schletter
Landmaschinen-
mechanikermeister
Andreas Stoppke
Fahrdienstleiter
Michael Stoppke
Bürokaufmann
Mike Wrobel
Theaterleiterassistent


Sie fragen, wir antworten



Unklarheiten sind da, um beseitigt zu werden. Brennt auch Ihnen eine Frage unter den Nägeln, so scheuen Sie sich nicht uns diese zu stellen. Zusammen mit unserer Antwort werden wir diese dann schnellstmöglich hier veröffentlichen.

Senden sie Ihre Frage einfach an: fragen@freie-waehler-klaffenbach.de




In wie weit stehen Sie als "Freie Wähler Klaffenbach" im Zusammenhang mit der bundesweit agierenden Partei "FREIE WÄHLER"?

In gar keinem Zusammenhang. Wir, die "Freien Wähler der Gemeinde Klaffenbach" e.V., sind ein Verein, der in keinerlei Zusammenhang mit der Partei "Freie Wähler" steht. Wir vertreten unabhängig und parteilos die Interessen unseres Ortsteils.


Welche Neuigkeiten gibt es zum Breitbandausbau in Klaffenbach?

Hier soll in den nächsten 2 Jahren, also bis Ende 2020, der Ausbau durchgeführt werden. Hierzu gibt es am 28.03.2019 um 19:00 Uhr im Krystallpalast eine Informationsveranstaltung für alle Hausbesitzer in Klaffenbach.


Wie steht es um das Bauvorhaben an unserer Grundschule?

Hier steht aktuell immer noch die Fertigstellung des Brandschutzes im Vordergrund um die Betriebserlaubnis aufrecht zu erhalten. Sobald dieses Vorhaben abgeschlossen und abgenommen ist, kann und darf eine weitere Sanierung unserer Grundschule in den Haushalt der Stadt Chemnitz aufgenommen werden. Zum Wohle der Kinder hoffen wir weiterhin auf eine baldige und qualitativ ordentliche Beendigung dieses Bauvorhabens und werden auch weiterhin alles in unserer Macht stehende tun um dies voran zu treiben.


Bleibt der Ortschaftsrat in Klaffenbach weiterhin bestehen?

Ganz klar und deutlich - JA! Es wurde in jüngster Vergangenheit an einigen Stellen berichtet, dass die Stadt Chemnitz wegen Einsparmaßnahmen die Ortschaftsräte auflösen möchte. Dabei handelt es sich lediglich um Einsparungskonzepte, welche von externen Firmen für Chemnitz erstellt worden. Was viele Bürger und auch die Presse jedoch nicht wissen - so einfach funktioniert das nicht. Zwischen der Stadt Chemnitz und den Ortschaftsräten gibt es einen gültigen Vertrag, welcher besagt, dass der Ortschaftsrat nur im beiderseitigen Einverständnis aufgelöst werden kann. Im Klartext: Solange der Ortschaftsrat Klaffenbach einer Auflösung nicht zustimmt, wird es auch nicht zu einer Auflösung des Ortschaftsrates kommen.



Der Vorstand



Vorsitzender

Andreas Stoppke
Klaffenbacher Hauptstr. 68a
09123 Chemnitz OT Klaffenbach
Stellv. Vorsitzender

Mike Wrobel
Klaffenbacher Hauptstr. 157
09123 Chemnitz OT Klaffenbach
Schatzmeister

Michael Stoppke
Rödelwaldstr. 8
09123 Chemnitz OT Klaffenbach


Nächste Versammlungen



Freitag, den 17.12.2021 - 19:00 Uhr
FÄLLT AUS - Jahreshauptversammlung - Krystallpalast Klaffenbach

Coronabedingt bis auf Weiteres keine Versammlung geplant


Mittwoch, den 27.03.2019 - 19:00 Uhr
Mitgliederversammlung - Krystallpalast Klaffenbach

Freitag, den 08.03.2019 - 19:00 Uhr
Mitgliederversammlung - Krystallpalast Klaffenbach

Freitag, den 01.02.2019 - 19:00 Uhr
Mitgliederversammlung - Krystallpalast Klaffenbach

Freitag, den 04.01.2019 - 19:00 Uhr
Mitgliederversammlung - Krystallpalast Klaffenbach

Durch erhebliches Mitwirken der "FWK" e.V. konnte bisher für Klaffenbach folgendes erreicht werden:



  • 1. Bürgerversammlung nach der Wiedervereinigung im Ort (Themen u.a: Bau Wasserleitung Abwasserbehandlung, Entwicklungsmöglichkeiten von Handel , Landwirtschaft und Gewerbe, perspektivische Entwicklung des ungenutzten und maroden Wasserschlosses - Februar 1991)
  • Die komplette Rekonstruktion und Umbau des Wasserschlosses als ein Kultur- und Tourismusschwerpunkt der Region sowie die Neugestaltung des Wasserschlossumfeldes und dessen verkehrstechnische Anbindung.
  • Der Ausbau des Bergweges, Eisenweges und des Wasserschlossweges
  • Die Beschrankung der Bahnanlagen
  • Der Gehwegbau in den Bereichen Würschnitztalstraße, Klaffenbacher Hauptstraße, Adorfer Straße und Chemnitzer Straße
  • Der Bau eines Spielplatzes im Schulwald (Oktober 1991)
  • Die Durchsetzung der Baugebiete Am Steinbruch, Eschenweg, Am Kirchberg, Kircheck, Am Silberbach und Am Golfplatz
  • Die Sanierung der Turnhalle (65 TDM, Mai 1992)
  • Abriss der ehemalige Post gegenüber des Rathauses und Bau eines Parkplatzes (April 1993)
  • Die Renaturierung des Altlastenstandortes Garagenplatz an der Rödelwaldstraße (September 1993)
  • Durch die Bemühungen der "FWK" e.V. erhielt Klaffenbach vom früheren sächsischen Ministerpräsident Herrn Biedenkopf den Status „Staatlich anerkannter Ausflugsort“ (März 1995)
  • Ablehnung des Baues einer Windparkanlage (20 Windkraftanlagen) im Bereich der Annaberger Straße. (April 1995)
  • Organisation des ersten Pfingstfestes am Wasserschloss, es fand einen riesigen Zuspruch (18.000 Besucher - Pfingsten 1995).
  • Die Erneuerung des Gasnetzes
  • Die Fertigstellung der Trinkwasserleitung und Bau von 2 Hochbehältern
  • Um die Zwangseingemeindung zu verhindern, wurde mit der Stadt Chemnitz ein umfangreicher Eingemeindungsvertrag durchgesetzt (z.B. keine Anschlussgebühr für Abwasser und keine Straßenausbaubeiträge - April 1996)
  • Ein neues Löschfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr
  • Erneuerung der Straßenbeleuchtung im Bereichen Würschnitztalstraße , Klaffenbacher Hauptstraße, Adorfer Straße, Chemnitzer Straße, Wasserschlossweg
  • Neubau Kindergarten durch die AWO Chemnitz (Mai 2001)
  • City-Bahn „Haltepunkt Klaffenbach“ (Birkencenter) wird durchgesetzt (Dezember 2002)
  • Ausbau des Kreuzungsbereiches Annaberger Straße - Klaffenbacher Hauptstraße (Unfallschwerpunkt - Oktober 2003)
  • Neubau Mühlenbrücke (Mai 2004)
  • Neubau Bachdurchlass an Klaffenbacher Hauptstr. 52.
  • Änderung des Straßenreinigungszyklus
  • Die „Freien Wähler“ bekennen sich einstimmig zum Erhalt der Grundschule und leiten erfolgreich Maßnahmen gegen eine gleitende Aufhebung ein. (April 2005)
  • Der Neubau des Feuerwehrgerätehaus (September 2007) sowie die Zusage für den Anbau und die Sanierung der Turnhalle.
  • Errichtung eines Bevölkerungswarnsystems (Hochwassersirenen) (2011)
  • Fertigstellung des Abwasserbeseitigungssystems(2014)
  • Anlegen von Parkflächen an der Kindertagesstätte für Eltern(2011)
  • Erhalt und weitere Förderung der Grundschule (dauerhaft)
  • Fertigstellung der Ringstraße mit Straßenbeleuchtung und öffentl. Widmung in Zusammenarbeit mit den Anwohnern "Am Kircheck"(2013)
  • Unterstützung der ortsansässigen Vereine (dauerhaft)
  • Gründung eines Festkomitees zur weiteren Brauchtumspflege im Ortsteil (2012)
  • Weitere Genehmigungen zum Bau von Einfamilienhäusern (2016)
  • Schnelles Internet bereits im oberen Ortsteil (2014)





Zur Geschichte der „FWK“ e.V.



In den letzten beiden Monaten des Jahres 1989 und zu Beginn des Jahres 1990 fanden sich - bedingt durch die politische Wende - um die 30 engagierte Klaffenbacher Bürgerinnen und Bürger zusammen, mit dem gemeinsamen Ziel, die Zukunft unseres Heimatdorfes wesentlich mitzugestalten. Die ersten freien Kommunalwahlen wurden auf den 6. Mai 1990 gelegt. Nach den geltenden Wahlgesetzen konnten sich nur bestehende politische Parteien bzw. juristisch eingetragene Wählervereinigungen zur Wahl stellen. Aufgrund des Mangels an Notaren bzw. deren damals heilloser Überlastung, war es für uns "Klaffenbacher Patrioten" zeitlich unmöglich, bis zum 6. Mai, eine juristisch eingetragene, wählbare Vereinigung zu gründen.Wir hatten alle große Bedenken, einer der bestehenden, altlastbehafteten Parteien beizutreten. Über eines bestand Einigkeit - es sollte ein demokratischer Neuanfang werden! Letztendlich fiel die Entscheidung, in die neu gegründete "Deutschen Sozialen Union" (DSU) einzutreten.

Der 1. Wahlkampf wurde mit vollem Engagement aller Beteiligten geführt. Dabei scheuten wir keine Zeit, keine Mühen und keine Kosten. Das Ergebnis war ein voller Erfolg. Wir erhielten 68,73 Prozent der abgegebenen Stimmen. Damit bekamen wir 13 der insgesamt 19 Mandate im Klaffenbacher Gemeinderat. Doch das war noch nicht alles. Auch der 1. frei gewählte Bürgermeister von Klaffenbach - nach fast 57-jähriger Diktatur - kam aus unseren Reihen. Unser Hauptziel, den altlastbehafteten CDU-Bürgermeister abzuwählen, war damit erreicht. Zudem hatten wir noch die absolute politische Mehrheit im Klaffenbacher Rathaus. Nun begannen wir - mit teilweise ungeheurem Zeitaufwand - zielstrebig mit der vielseitigen Neugestaltung unseres Heimatortes und mit der Umsetzung unseres Wahlprogramms.

Doch es dauerte nicht lang, da zogen "am politischen Himmel" Wolken auf. Einerseits begann in den politischen Machtzentren der DSU der Kampf der Lobbyisten um einträgliche Posten, Ämter und die damit verbundenen persönlichen Vorteile. Andererseits war diese neue DSU, die immerhin zur Volkskammerwahl am 18. März 1990 ein beachtliches Ergebnis erreicht hatte (in Klaffenbach stimmten die Wählerinnen und Wähler: CDU 37,85; DSU 34,37 und PDS 7,88 Prozent), den bundesweit etablierten Parteien schon ein gewisser Dorn im Auge. So mussten wir gar nicht lange warten bis die anfänglich herzlichen Symphatiebekundungen einer kühlen Reserviertheit wichen - und das vor allem bei den Parteien mit dem "C" im Namen.

Wir sahen uns dieses Schauspiel nicht sehr lange an. Schon bald reifte der Entschluss, unsere Kräfte ausschließlich auf Klaffenbach zu konzentrieren. Im Jahr 1993 traten wir geschlossen aus der DSU aus. Am 25. Juni 1993 gründeten wir die Vereinigung "FREIE WÄHLER der Gemeinde KLAFFENBACH" e.V., welche am 18. Februar 1994 beim Amtsgericht Chemnitz unter der Nummer 1250 in das Vereinsregister eingetragen wurde. Seither beschränken sich unsere erfolgreichen politischen Tätigkeiten allein auf Klaffenbach.

An dieser Stelle soll einmal an alle, die in unserer Vereinigung zum Wohle unseres Heimatortes und seiner Bürgerinnen und Bürger mitgewirkt haben, herzlich Danke gesagt werden.

Ein ganz besonderer Dank gilt unserem Gründungsmitglied, dem langjährigen erfolgreichen Bürgermeister (1990 bis 1996) und Ortsvorsteher (1997 bis 2004) von Klaffenbach, unseren lieben Herrn Armin Donner! Er hat sich über 14 Jahre gewissenhaft, selbstlos und aufopferungsvoll für sein Dorf eingesetzt. Dabei hat er herausragende Erfolge erzielt. Wir wünschen ihm beste Gesundheit sowie viel Glück und Freude im wohlverdienten Ruhestand.





Historisches Material seit 1990



DSU - Das Kommunalpolitische Grundsatzprogramm 1990
Hier lesen
Die Gründung der "FWK" e.V. 1993/94
Hier lesen
Das Wahlprogramm der "FWK" e.V. 1994
Hier lesen


Rückblick - Ortschaftsratswahlen seit 1999



Stimmenanteile


Jahr Wbt. FWK CDU SPD Linke FDP AfD
1999 65,1 36,5 36,0 20,8 - 6,6 -
2004 53,3 26,3 39,4 14,5 15,5 4,3 -
2009 58,9 36,2 32,8 14,5 9,9 6,6 -
2014 56,7 46,2 19,6 10,7 16,1 7,2 -
2019 74,1 63,5 6,7 5,8 11,0 - 12,9


Sitzverteilung


Jahr Gesamt FWK CDU SPD Linke AfD
1999 12 5 5 2 - -
2004 12 3 5 2 2 -
2009 12 5 4 2 1 -
2014 9 5 2 1 1 -
2019 9 7 - - 1 1

Unsere Facebookseite - immer aktuelle Informationen